Advise to keep a conversation in Spanish

Spanisch zu lernen ist wirklich hilfreich, denn es gibt weltweit mehr als 400 Millionen Menschen die Spanisch sprechen. Aber wenn man gerade erst begonnen hat eine Spache zu lernen, kann es ganz schön einschüchternd sein mit einem Muttersprachler zu reden.

Als Fremdsprachenstudentin kann ich euch aus Erfahrung sagen, dass mit einem Muttersprachler eine Unterhaltung zu führen die beste Methode ist, um eine Sprache zu lernen.

Daher habe ich hier 5 Tipps für euch, die es euch erleichtern solle, eine Unterhaltung auf Spanisch (oder natürlich auch jeder anderen Fremdsprache) mit Muttersprachlern zu führen und euch dabei wohlzufühlen.

 

1. Stell Fragen

Ich habe schnell gelernt, dass der beste Weg um eine Konversation am Laufen zu halten der ist, Fragen zu stellen. Nachdem du dich deinem Gesrpächspartner vorgestellt hast, frage ihn woher er kommt, wo er aufgewachsen ist oder sogar was er den Tag über so gemacht hat. Damit kannst du das Gespräch eröffnen und eine entspannte Situation sowohl für dich als auch für den anderen schaffen.

 

2. Höre aufmerksam zu

Es ist wichtig deinem Gesprächspartner gut zuzuhören, einerseits damit du das Gespräch am Laufen halten kannst und andererseits auch, damit du etwas über den Anderen erfährst. Konzentriere dich auf wichtige Details die dein Gesprächspartner dir erzählt und beziehe dich erneut auf diese Details wenn ihr euch verabschiedet. Ebenso solltest du dir seinen Namen merken und ihn während der Unterhaltung immer mal wieder wiederholen. Das zeigt einerseits dem Anderen, dass du aufmerksam bist, und kann dir andererseits helfen, dich an seinen Namen zu erinnern, falls du ihn wieder sehen solltest.

 

3. Halte dich an Themen mit denen du dich wohlfühlst

Das scheint vielleicht ein seltsamer Ratschlag, aber halte dich lieber an Themen bei denen du dich auch in der Fremdsprache sicher fühlst, wie beispielsweise Gespräche über Familie, Hobbies oder aktuelle, nicht kontroverse Geschehnisse. Das dient dir in zwei Hinsichten: du übst was du bereits gelernt hast und erlernst ebenso neues Vokabular.

 

4. Achte auf Körpersprache

Körpersprache ist von Kultur zu Kultur unterschiedlich, das trifft auch  auf Spanier zu! Sie sind angeblich unverschämt, laut und kommen einem schnell näher. Daher ist es wichtig, über die Körpersprache, Mimik und Gestik des Anderen Bescheid zu wissen um Missverständnisse zu vermeiden und damit ihr beide euch während des Gesprächs wohlfühlt.

 

5. Halte das Gespräch kurz und einfach

Wenn du gerade erst angefangen hast eine Sprache zu erlernen, ist es wichtig deine Gespräche kurz und simpel zu gestalten. Mit der Zeit wirst du mehr Fertigkeiten in Sachen Konversation erlangen und auch über kompliziertere Themen reden können. Aber für den Moment halte dich lieber an kurze Gespräche bis du dich sicherer im Spanischen fühlst.

 

Sind Sie interessiert an einem Kurs?