VERHALTENSREGELN

Klick hier, um die Module für Minderjährige unterzuladen.

GESETZE

  • Der Schüler hat die Gesetze und Vorschriften des Ziellandes und –ortes zu akzeptieren und zu erfüllen und sich so weit wie möglich den Gewohnheiten anzupassen.
  • Nach der spanischen Gesetzgebung ist der Konsum alkoholischer Getränke Jugendlichen unter 18 Jahren und der Drogenkonsum im Allgemeinen verboten. Ein Verstoß gegen diese Gesetzgebung bedeutet den unverzüglichen Ausschluss aus dem Kursprogramm für Jugendliche und die die Rückführung ins Herkunftsland.

IN DER FAMILIE

  • In Familien werden nur Schüler aufgenommen, die die üblichen innerhalb einer Familie geltenden Verhaltensregeln, zu deren Erfüllung sie verpflichtet sind, respektieren.
  • Die Teilnehmer haben sich in der Familie vorbildlich zu verhalten.
  • Der Schüler respektiert die Gewohn- und Gepflogenheiten der ihn aufnehmenden Familie und richtet sich nach den von der Schule aufgestellten Essens- und nächtlichen Ankunftszeiten. Gegen diese Regeln darf auf keinen Fall verstoßen werden, es sei denn, es handelt sich um eine Aktivität der Schule, über im Voraus informiert wurde.
  • Jugendliche habe nachts auch am Wochenende spätestens um 24:00 Uhr zu Hause zu sein.
  • Sollte sich der Schüler aus irgendeinem Grund verspäten, hat er die Familie zu benachrichtigen und sich zu rechtfertigen.

IN DER SCHULE

  • Die Teilnehmer haben sich nach den Unterrichtszeiten und den Zeiten der von der Schule organisierten Aktivitäten zu richten.
  • Sie haben pünktlich und ordentlich gekleidet zu erscheinen.
  • Die Teilnehmer haben das Grundmaterial (Heft und Kugelschreiber) in die Schule mitzubringen und das von der Schule zur Verfügung gestellte Material zu respektieren.

IMSOL

  • IMSOL ist nicht für Verhaltensweisen verantwortlich zu machen, die gegen die dargestellten Vorschriften oder die gültigen Gesetze Spaniens, der Autonomen Region oder des jeweiligen Aufenthaltsorts verstoßen.
  • Bei einem Verstoß gegen diese Pflichten ist IMSOL ermächtigt, den Schüler aus dem Programm auszuschließen und nach Hause zu schicken, wobei die dadurch entstandenen Kosten vom Teilnehmer, seinen Eltern oder dem Vormund zu tragen sind.
  • Durch den Ausschluss eines Teilnehmers verliert er jegliches Recht auf Rückerstattungen.

HAFTBARKEIT VON IMSOL

  • IMSOL übernimmt in folgenden Fällen die Haftbarkeit für den Schüler:
    • Während den Unterrichtszeiten und den Zeiten in der Schule.
    • Während den von der Schule organisierten Aktivitäten.
    • Während den Essenszeiten und des Aufenthalts in der Familie.
    • Während den von der Schule organisierten Ausflügen.
  • IMSOL übernimmt KEINE Haftung für den oder die zusätzlichen Kurse, in die sich der Schüler einschreibt, und auch nicht für die Programmgestaltung, Kurszeiten oder sich aus den Kursen ergebenen Aktivitäten. Diesbezüglich ist allein der Kursveranstalter für den Teilnehmer verantwortlich.

Durch die Anmeldung und Teilnahme an einem der Kurse erklärt sich der Teilnehmer mit den auf dieser Seite enthaltenen Verhaltensregeln sowie den Informationen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

IMSOL behält sich das Recht vor, aus gerechtfertigten Gründen die ihr zur Verfügung stehenden Informationen zu ändern.

 

Sind Sie interessiert an einem Kurs?